Mecklenburgisches Großseenland

Verbringen Sie Ihren Urlaub an den Großseen Müritz, Kölpinsee, Fleesensee und Plauer See in einer beeindruckenden Landschaft aus klaren Seen, sanften Hügeln und weiten Feldern. Europas größtes geschlossenes Seengebiet, die Mecklenburgische Seenplatte, eignet sich perfekt für einen Urlaub voller abwechslungsreicher Aktivitäten verbunden mit purer Erholung.

Unterkünfte im Mecklenburgischen Großseenland

Finden Sie hier Ferienwohnungen, Ferienhäuser und private Zimmer sowie Hotels und Pensionen an den Mecklenburgischen Großseen.

Urlaub im Mecklenburgischen Großseenland

Mit ihren über zweitausend Seen, Flüssen und Kanälen ist die Mecklenburgische Seenplatte das größte geschlossene Seengebiet Europas. Große Seen wechseln sich mit engen, verwachsenen Wasserarmen ab und bieten optimale Verhältnisse für eine Paddeltour. Das touristische Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte ist die Müritz - der größte Binnensee Deutschlands und Teil des Großseenlands rund um Müritz, Kölpinsee, Fleesensee und Plauer See. Die miteinander verbundenen Seen sind Teil der Müritz-Havel-Wasserstraße und der Müritz-Elde-Wasserstraße, auf denen man mit dem Boot von Berlin nach Hamburg fahren kann. So sind die Großseen beliebt für Bootsausflüge und ebenso eine hervorragende Region für Wassersport wie Paddeln, Segeln oder Wasserski.

Die Mecklenburgische Großseenlandschaft besticht durch ihre unberührte Natur. In den Wäldern, alten Mooren und wilden Wiesen des Müritz-Nationalparks am Ostufer der Müritz lassen sich seltene Tierarten wie Fischadler, Rohrdommeln und Schwarzstörche beobachten. Im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide nördlich der großen Seen kann man sogar Wisente in einem Freigehege beobachten. Die schöne Landschaft aus klaren Seen, weiten Feldern und sanften Hügeln lädt zum Wandern, Radeln und Reiten ein. Die kleinen versteckten Strände und Badestellen der zahlreichen Gewässer eignen sich für ungestörtertes (Sonnen-)Baden.

Die größeren Urlaubsorte Waren (Müritz), Malchow und Plau am See liegen in unmittelbarer Nähe zum Wasser und lassen sich gut auf dem Rad erkunden. Umliegende Ortschaften sind vorwiegend durch den Ackerbau charakterisiert, was sich auch im Baustil widerspiegelt. Kleine romantische Dorfkirchen und Bauernhäuser wurden oft noch mit Feldsteinen errichtet. Ein umfangreiches Freizeit- und Veranstaltungsangebot in der Region lässt Sie auch bei schlechtem Wetter nicht im Regen stehen. So können Sie zahlreiche Museen oder Erlebniszentren wie das Müritzteum besuchen.